Samstag, 22. Juli 2017

Geburtstagsgarten

Da die Feier zum Geburtstag meiner lieben Bastelfreundin nun vorbei ist,
 darf ich euch auch dieses Werk zeigen.

Da sie gerne im Garten anpflanzt, bekam sie von uns 
einen besonderen (pinken) Blaubeerenstrauch und eine Gurkenpflanze
 zusammen mit dieser Geschenkbox:






In der Box habe kleine Bohnenranken, Tomatenpflanze, 
Salate und Möhren aus Papier gebastelt.
Die Karotten habe ich in die Box gesteckt und eingeklebt.
Mit 3d Farbe sollten eigentlich um die 
Möhren herum kleine Hügel entstehen, 
aber leider ist die 3d Farbe nicht so hoch geplustert, 
wie ich es mir gewünscht hätte.

Die winzigen Tomaten und Kürbisse habe ich aus Pappmache hergestellt.


Dazu habe ich Eierkarton in kleine Stücke gerissen und
zu Kugeln geformt.


Entsprechend ihren Farben habe ich sie nach dem
Trocknen angemalt und aufgeklebt.


Die kleinen Schildchen habe ich gedruckt und an
Zahnstochern angebracht.


Da mir der Hintergrund dann noch etwas zu karg war,
habe ich meine schönen SU Stempeln verwendet und
eine Gieskanne, Gartenstiefel und -handschuhe
gestempelt, ausgeschnitten und aufgeklebt.
Ein kleiner Schlauchwagen war dann das letzte Teil,
das ich dazustellte.


Sie fand die Gartenbox: "Oberhammer" und
das ist doch der schönste Lohn, den
man als Bastler für sein Geschenk gekommen kann.

Bis dann
Eigenmurks

Montag, 17. Juli 2017

Fussballstadion

In Teamarbeit mit meiner Tochter ist dieses Monomentalwerk entstanden.

(Alle Vereins- und Bandenwerbung habe ich der Vorsicht halber auf den Fotos unkenntlich gemacht.)


Das Stadion hat eine Grundfläche von ca 20 x 30 cm.
Wir haben 3 Tage an diesem Projekt gearbeitet, 
dass ein Geschenkgutschein für ein Fussballspiel diente.


Begonnen haben wir mit den Sitztribünen im Unterrang.
Auf jeder Tribüne habe wir kleine Schlitze eingearbeitet, die 
einzeln als Sitze nach vorne gebogen wurden.


So reite sich eine Sitztribüne an die nächste, 
bis alle unteren Tribünen fertig waren und
an das Grün angeklebt werden konnten.


Anfangs noch etwas windschief haben wir dann den 
oberen Rand verstärkt...


... und mit einer selbsterstellten Stablone
die Linien mit weißer Stempelfarbe
auf den Rasen aufgetragen.


Da die Gutscheine für den Oberrang waren, 
durfte auch dieser am Stadion nicht fehlen.
Genau wie unten wurden wieder viele
kleine Schlitze eingearbeitet und als
Sitze nach vorne gebogen.


Zum Schluss kam noch die Bandenwerbung rund
um Spielfeld und ein Videowürfel wurde schwebend 
über das Stadion aufgehängt.



Im Stadion haben wir insgesamt 4738 Minisitze eingearbeitet und einzeln nach vorne gebogen.
Es war eine ernome Arbeit, aber ich finde, es hat sich gelohnt.
Der Beschenkte hat sich sehr über seinen besonderen Gutschein gefreut.

Ich hoffe auch ihr hattet ein bisschen Spaß beim Gucken,
auch wenn es vielleicht nicht eure "Fussballfarben" sein sollten 😉

Bis dann
Eigenmurks

Donnerstag, 29. Juni 2017

Kosmetikgeschäft als Gutschein

Auch heute zeige ich euch wieder ein Geschäft, dass ich aus Papier gebastelt habe.
Diesmal ist es ein Kosmetikgeschäft, dass als Schminkgutschein verschenkt wurde.

Zuvor muss ich leider erwähnen, dass ich bisher keine Rückmeldung auf meine Anfrage
von der Kosmetikfirma erhalten, dass ich meinen kleinen Laden mit dem Namenszug
und den winzigen Werbeplakaten auf meinem Blog zeigen darf,
daher habe ich der Vorsicht halber alles abgedeckt.

So geht natürlich viel vom Charme des kleinen Kosmetikgeschäfts verloren,
aber ich hoffe ihr hab trotzdem ein bisschen Spaß beim Gucken:




Begonnen habe ich damit einen schwarzen Karton 
mit den Maßen 20 x 20 cm und einer 
Höhe von 12,5 cm als Grundlage zu entwerfen.

Die Rückwand sollte mit zwei beleuchteten Spiegeln verziert werden.


Im Hintergrund habe ich eine kleine Schmink-Reklame geklebt.
Der Nameszug des Kosmetikgeschäfts wurde über die Spiegel geklebt. 
So hatte ich die Möglichkeit eine kleine LED-Lichterkette 
unter den 3d-Klebepads der Spiegel, von der einen
 zur anderen Seite zu bringen und gleichzeitig den Namenszug zu erleuchten.
Die LED-Lichterkette wird mit 2 Knopfbatterien betrieben.
Der Schalter befindet sich auf der Rückseite des kleinen Ladens.

Für den Vordergrund habe ich einen Schrank gearbeitet, 
der sowohl von vorne, als auch von hinten 
mit aufgeklebten Schubladen verzierte wurde.


Um eine Holzoptik hinzubekommen, nahm ich 
meinen tollen SU Hintergrundstempel "Hardwood".


Auf den Tisch mussten jetzt natürlich kleine Accessoires.
An einen Make-up und Lippenstiftständer machte ich mich als erstes.


In die winzigen Löcher der Halterung steckte ich 
kleine zurecht geschnittene Zahnstocherstückchen.
Sie sollten die Make up-Flaschen und Lippenstifte darstellen.
Da ich viele verschiedene Maker habe, 
bekam jeder "Lippenstift" eine andere Farbe.


Kleine Pinsel entstanden:
Als Pinselhaare wickelte ich schwarzes Nähgarn und nahm 
 etwas Pappe als Pinselgriff.
Für die Mini-Pinsel entwarf ich einen Acyl-Ständer.

Ein paar kleine Werbeschilder als Deko und der Verkaufstisch war fertig.

Zum Schluss musste noch der Bezug zum Gutschein herausgestellt werden.
So baute ich vor den rechten Spiegel noch einen Schminktisch mit Stuhl 
in den kleinen Laden ein.

Auf den Tisch kam noch ein Handspiegel 
und ein Behälter mit Kosmetiktüchern.




 Ich hoffe ihr hattet ein bisschen Freude meinen Entwurf zu schauen und würde mich 
freuen, wenn ihr mal wieder auf meinem Blog vorbei schaut.


Bis dann
Eigenmurks



Montag, 19. Juni 2017

Neueröffnung

Heute möchte ich euch einen kleinen Laden zeigen,
den ich als Geschenk 
für eine Neueröffnung gebastelt habe.



Der kleine Laden ist 20 cm breit, 13 cm hoch und 4,5 cm tief.

Links habe ich zwei Stoffbänder mit kleinen Wäscheklammern befestigt. 
Die Uhr ist ein Klebesticker. Auf der rechten Seite habe ich eine winzige Schere angebunden.
Die kleinen Stoffe sind bunte Reste von Bündchenstoffen, die ich zu Stoffballen arrangiert habe.


Die Schubladen habe ich mit Brads verziert. 
Auf die Brads habe ich kleine Blüten, die eigentlich Zubehör 
der Fingernagelmodellage sind, geklebt.


Die Schränke habe ich bestempelt.

Im vorderen Bereich bastelte ich auf einen 
Schaschlikspieß kleine Rollen mit Bändern.


Ein paar Mini-Strasssteine, Mini-Knöpfe und 
zwei winzige selbstgemachte Garnrollen dekorieren den Tisch.





Auf der Rückseite besteht die Möglichkeit einen Text zu verfassen 
und etwas in den Umschlag zu stecken.

Die Luftballons habe ich sowohl vorne, als auch hinten mit 3d-Klebepads aufgeklebt.
Als Ballonschnur diente mir schwarzes Nähgarn.


Ich hoffe, dass sowohl der kleine gebastelte Laden, 
als auch der echte Laden gut ankommen wird und 
auch ich wünsche Adriana viel Erfolg mit ihrer Geschäftsidee!


Bis dann
Eigenmurks

Samstag, 13. Mai 2017

Gesammelte Werke


Nachdem ich in letzter Zeit so einiges gebastelt habe, 
wollte ich euch mal ein paar meiner Werke in einem Sammelpost zeigen...

Los geht es mit einer Box, die ihr vielleicht aus einem früheren Post von mir wiedererkennt.
Den kleinen Schrank hatte ich im Dezember 2014 entworfen und 
so etwas hatte sich meine Freundin als Geschenk zum Kleidershopping gewünscht.
Diesmal nicht nur mit Kleidung, sondern auch aufgehübscht mit Schuhen und Handtasche.


Der Schrank ist nur ca 11,5 x 7,5 cm groß.
So könnt ihr euch vorstellen, wie winzig die Bekleidung auf den kleinen Bügeln,
gedreht aus Büroklammern ist und die Minitasche und Schuhe sind.
In die Schublade kam das Geld für die Beschenkte.

Auch hier noch mal der Hinweis:
Auf Wunsch sende ich euch eine PDF mit Vorlage zum Nachbasteln für den eigenen Gebrauch zu.
Schreibt mir dazu eine Mail an: mein.eigenmurks@yahoo.com

Das nächste Projekt, ist eine Box zum 50. Geburtstag als Gutschein für ein Fahrrad...




Die Box ist ca. 7 x 7 x 7 cm groß und man öffnet sie zu beiden Seiten nach außen .

Auf der linken Seite habe ich zuerst ein kleines Einsteckfach
für Glückwünsche und Geld eingearbeitet.




In der Mitte habe ich ein Fahrrad an einen Zaun geklebt,
verziert mit etwas Deko, wie gedrehten Blumen, Katze und Schmetterlingen.
Rechts habe ich einen kleinen Plan so eingeklebt,
 dass sich die Box  noch problemlos schließen lässt.

Auch Karten bastel ich ja ab und an, obwohl ich da nicht so viele Einfälle habe,
wie bei meinen Boxen.

Hier zeige ich euch eine Karte, die aufgebaut ist, wie ein Postkasten...



Sie lässt sich aufstellen oder für so zusammenfalten, dass sie in einen Umschlag passt.




Vorne steckt ein Brief, der sich herausziehen lässt.


Dahinter versteckt kommt das Geldpräsent zum Vorschein.


Zum 70. Geburtstag einer Golferin habe ich diese schlichte Kullerkarte gebastelt.




Und zum guten Schluss noch eine letzte Karte zum 18. Geburtstag...



Hier habe ich mal die Schabloniertechnik getestet.
Die Stempel und tollen gold ausgestanzten Zahlen sind von Stampin Up.

Innen hab ich eine Tasche eingenäht in der das Taschengeld kam.


Das waren nur ein paar meiner Bastelarbeiten.
 Einiges kann ich euch leider nicht zeigen,
weil zu viele persönliche Dinge darin eingearbeitet sind.
Von Boxen mit Fotos oder Hochzeitseinladungen für eine Freundin.
Aber ich hoffe, euch gefällt der kleine Rückblick auf meine gezeigten Werke.

Bis bald
Eigenmurks


Donnerstag, 16. März 2017

Auf zur Creativa!

Gestern startete bei herrlichem Wetter die riesige Bastelmesse Creativa in Dortmund.
Auch in diesem Jahr berichte ich euch gerne über diese tolle Messe, 
ich für mich, so wie für viele von euch sicher zu einem Muss und Will geworden ist. 😊


Vorbereitung:

Für die Tickets zur Messe gebe ich euch die Empfehlung, diese vorher online zu kaufen.
Nicht nur, dass ihr sie im Vorverkauf günstiger bekommt, mit der einfach zu Hause ausdruckbaren Eintrittskarte müsst ihr euch nicht mehr an der Kasse anstellen und könnt damit direkt zum Eingang.

Auch in diesem Jahr habe ich mir auf mein Handy die kostenlose App "Creativa Messe 2017" geladen. Hier kann man ganz einfach z.B. ein Hallenplan mit allen Ausstellern oder das Ausstellerverzeichnis einsehen. Für mich eine App, die ich vor, während und auch noch mal zum Nachsehen nach der Creativa gerne nutze.
 Und da es freies WLAN auf der Messe gibt, eine tolle Sache.

Aber auch ohne Handy geht es prima, denn es gibt an der Info ein kostenloses Faltblatt 
mit einem Hallenplan und einer Liste alle Aussteller.


Mein Messebesuch:

Um 9 Uhr morgens öffneten sich die Tore der Messe. 
Tolleys dürfen aus Sicherheitsgünden nicht mit rein, 
dafür gibt es mehrere kostenlose Warendepos.
Praktisch, so müsst ihr nicht schleppen.


Lasst euch bitte beim Verlassen der Messe zum äußeren Warendepo
 für das Wiederkommen einen Stempel geben!


Vom Eingangsbereich aus könnt ihr gleich in mehrere Hallen starten, 
dadurch entzerrt sich schnell der erste Besucheransturm.
Da wir zu den Papierbastlern gehören, beginnt für uns der Start immer in Halle 8.
Schon am ersten Stand haben wir unsere ersten Einkäufe gemacht. 😊

Am Stand von Angelika Wagener führte uns die Chefin selbst ihre tollen Stanzen vor.




Vielen Dank an Angelika Wagener für die tolle Anleitung und 
die Erlaubnis die Fotos zeigen zu dürfen.


Die Stanze musste dann natürlich gekauft werden. 😃

Da wir coole 4 Stunden für die erste Halle gebraucht haben, stand eine Pause an. 
Auch in diesem Jahr gab es überall viele Sitzmöglichkeiten um entweder 
sein mitgebrachtes Essen einzunehmen oder auch eine Kleinigkeit zu kaufen.
Durch das tolle Wetter konnte man die Pausen auch prima draußen verbringen.


In vielen Hallen wurden wieder eine Vielzahl an Workshops ...


... und Vorträge geboten...



Für uns war wieder ein gelungener Tag mit toller Beute und vielen neuen Anregungen.

Ihr könnt die Messe noch bis Sonntag, den 19.03.2017 besuchen.
Die Messe öffnet täglich von 9 bis 18 Uhr.
Ich komme auf jeden Fall noch mal vorbei 😊

Ansonsten werde ich euch im nächsten Jahr gerne wieder rechtzeitig darauf hinweisen, 
wenn die Creativa 2018 und die Westfalenhallen Dortmund 
dann mit neuem Look ihre Tore öffnet.


Viel Spaß auf der Messe wünscht euch
Eigenmurks




Donnerstag, 16. Februar 2017

Geburtstagskarte

Für meine liebe Bastelfreundin habe ich zum 40. Geburtstag eine Karte gebastelt.
Da sie heute ihren Geburtstag feiert, darf ich sie euch jetzt zeigen:


Ich habe versucht einen Schrank mit Bastelutensilien und 
einen kleinen Schreibtisch auf die Karte zu bringen.
Von innen habe ich 40 persönliche Wünsche notiert.
Ich hoffe, dass ihr die Karte gefällt und wünsche ihr einen ganz tollen Tag!


Schaut mal wieder auf meinem Blog vorbei
Eigenmurks

Mittwoch, 25. Januar 2017

Bald ist wieder Creativa-Zeit

Hallo liebe Blogleser!


Heute möchte ich mal ein bisschen Werbung machen.
Viele warten von euch sicher schon auf die Creativa.
Die riesengroße Bastelmesse aus Dortmund findet in diesem Jahr vom 15. bis 19. März 2017 statt.
Wenn ihr schnell seid, könnt ihr gerade ermäßigte Tickets (2 zum Preis von 1) 
online über Radiosparbox.de bestellen.

Bis bald
Eigenmurks